Der Wind singt mis Lied

Eine Geschichte von Linard Bardill

Tonhalle-Orchester Zürich
Leitung: Jochen Rieder
Lieder und Erzählung: Linard Bardill
Liedearrangement: Jonas Zellweger
Illustration: Henriette Sauvant

Orchester (2.2.2.2./4.2.2.1./3./Cel./Hrf./Str.)

Es ist Herbst und Pando spielt mit seinem Papierdrachen auf dem Feld. Da kommt  Pirlo, ein kleiner wirbeliger Luftgeist aus dem Himmel gefahren und zieht ihn mit dem Drachen hinauf  zum Palast der Winde.
Dort begegnet ihm der Herr der zehntausend Dinge. Im Estrich des Palastes werden die Hüte und Regenschirme, die Pirlo geklaut hat, lebendig und führen ein lustiges Leben. Auch Pandos Papierdrachen treibt es bunt.
Zu bunt! Er wirbelt alles durcheinander, so dass der Palast der Winde aus den Fugen gerät. Pando braucht seine ganze Schlauheit, um ihn wieder zur Vernunft zu bringen.

(Quelle: jungeohren)

Flash ist Pflicht!
Windmusik
Flash ist Pflicht!
An der Bar